Logopädische Praxisgemeinschaft


Birgit Kramer & Tanja Brüninghaus

Praxis

Wer verordnet eine logopädische Behandlung?

Logopädische Behandlungen sind Teil der medizinischen Grundversorgung. Sie beinhalten die Untersuchung und Behandlung krankheitsbedingter Kommunikationsstörungen, aber auch Maßnahmen zur Prävention.

Die logopädische Behandlung muss von einem Arzt verordnet werden.

Was geschieht bei einer logopädischen Behandlung?

Untersuchung

Zu Beginn werden, je nach Störungsbild, Artikulation, Wortschatz, Grammatik, Verstehen von Sprache, Schreib- und Leseleistungen, oder auch Atem-, Stimm- und Schluckfunktion getestet.
Die Ergebnisse dieser Untersuchung bilden zusammen mit dem ärztlichen Befund die Grundlagen für die Auswahl der Behandlungsmethoden

Therapie

Jede logopädische Therapie enthält neben spezifischen Übungen, Gespräche über den zu erwartenden Erfolg und die Anleitung zum selbständigen Üben.
Besondere Beachtung findet die Einbeziehung der Angehörigen in die Therapie.

Praxis

Beratung

Die logopädische Beratung beinhaltet die Aufklärung über Ursache und Auswirkungen der jeweiligen Kommunikationsstörung. Sie informiert über die Inhalte und den Verlauf der Behandlung und gibt gezielt Hinweise zum verbesserten Umgang im Alltag.

Um eine optimale Therapie durchführen zu können, sind wir im interdisziplinären Austausch mit Therapeuten anderer Berufsgruppen, Lehrern, Erziehern und Frühförderstellen.

Logopädische Praxisgemeinschaft  |  Weinbergstraße 13  |  35440 Großen-Linden  |   Tel: 06403 9775607  |   Fax: 06403 9775606
Impressum & Datenschutz